News

30.01.20
Investoren, Presse
2 min read

mediaire auf Platz 2 des deutschen Start-up Rankings

Berliner Softwareschmiede erkämpft mit Medizinprodukt mdbrain für Radiologen Spitzenposition unter deutschen Start-ups. Im Vorjahr noch auf Platz 35 – nun unter den Top3

mediaire‘s Bestreben durch praxistauglichen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) eine effizientere Bilddatenanalysen und verbesserte Arbeitsabläufe in der Radiologie zu gewährleisten wurde wieder belohnt. Im Vorjahr noch auf Platz 35 stößt die Berliner Softwareschmiede nun auf Platz 2 des deutschen Start-up-Rankings vor. Dieses wird jährlich von der Plattform Fuer-Gruender.de veröffentlicht. Ausschlaggebend hierfür dürfte neben dem schnellen Wachstum von mediaire basierend auf einer frühen, erfolgreichen Kommerzialisierung seines Kernproduktes mdbrain der Gewinn mehrerer renommierter Wettbewerbe wie Science4Life oder dem GoogleCloudPitch gewesen sein.

Geschäftsführer Dr. Andreas Lemke ist sichtlich stolz auf diese Ehrung: „Unter die Top3 der deutschen Start-ups gewählt zu werden ist eine große Ehre und bestätigt uns darin, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Wir haben früh angefangen mit unseren Kunden für unsere Kunden praxistaugliche Software-Lösungen für die Radiologie zu entwickeln. Dies wird jetzt mit starkem Wachstum unseres Kundenstamms belohnt und treibt mediaire voran.

Erst im Oktober 2019 hatte mediaire die 2. Generation von mdbrain eingeführt und eine sehr gute Resonanz seiner Kunden erlebt. Aufbauend auf der aktuellen Dynamik plant mediaire nun die Internationalisierung und eine Erweiterung seines Portfolios. Die dafür notwendigen Mittel sollen in den nächsten Monaten durch ein Series-A Funding gesichert werden.

Link zur Publikation: https://www.fuer-gruender.de/gruenderwettbewerb/magazin/top-50/

Download Presseerklärung: PRESSEMITTEILUNG Mediaire GmbH Top50 Startups 30012020 DEUTSCH